Hüttenbau

So kannst du Hüttenbauer werden:

Du brauchst ein paar Freunde, die dir helfen, ein Nagelkonto und du musst unsere Bauprüfung bestehen. Dann bekommt deine Gruppe den nächsten freiwerdenden Bauplatz. In der Hüttenbauprüfung musst du beweisen, dass du ein Loch graben kannst, das so tief ist wie eine Hammerlänge und dass du mit Hammer und Säge umgehen kannst. Nägel erhätst du, indem du altes Metall auf dem Abi sammelst, z.B. alte Nägel in der Feuerstelle suchst und diese bei den Betreuern umtauschst. Für 3 gesammelte Nägel bekommst du einen Neuen, einen gezogenen Nagel kannst du 1:1 umtauschen.

Hilfe bekommt ihr am Hüttenbautag (siehe Programm), ansonsten könnt ihr auch jederzeit eigenständig an eurer Hütte werkeln. Wer allerdings an seiner Hütte die Lust verliert, oder 3 Monate lang überhaupt nichts macht, verliert die Hütte und sie wird anderen interessierten Kindern übergeben.